Weitere

aktivpraeventiv – Plattform für Kriminalprävention, Wissenstransfer und Vernetzung

Vorträge/Seminare/Workshops zu den folgenden Themen:

  1. Extremismusprävention
  2.  Medienkompetenz
  3. (Cyber-)Mobbing-Prävention und systemische Mobbing-Intervention und – ich glaube exklusiv –
  4. kontroverse Diskussionen leiten

Dauer: Je nach Bedarf von 3 Stunden bis 3-5 tägige Seminare

Bundesländer: Sitz in der Steiermark, Fortbildungen werden aber grundsätzlich in allen Bundesländern angeboten.

Teilnehmeranzahl bei Workshops und Seminaren auf 30 Personen beschränkt.

Zielgruppe: alle

Kontakt

Günther Ebenschweiger

Web: http://www.aktivpraeventiv.at/fuer-multiplikatoren.php

E-Mail: office@aktivpraeventiv.at

Telefon: +43-676-4 25 4 25 4

Grenzenlos – Interkultureller Austausch

Der gemeinnützige und unabhängige Verein unterstützt ehrenamtliches Engagement und setzt sich für interkulturellen Austausch und Respekt ein. Sie bieten unter anderem auch Workshops für Pädagog_innen an.

Themen:

Interkulturelle Kompetenz

Ziele:

In Theorie und Praxis lernen man, wie internationale Mitarbeiter_innen optimal ins Team und in die Arbeitsabläufe integriert und fördert. Durch die Teilnahme werden alle Interkulturellen Lernkompetenzen erworben.

Dauer: Halbtag (180 Minuten)

ab 5 Personen

 

Zivilcourage

Inhalt: Was ist Zivilcourage? Wie kann ich sie in meinen Alltag einbinden und leben? Dieses Modul setzt sich mit diesen Themen auseinander. Das Modul bietet eine inhaltliche Einführung und erarbeitet dann gemeinsam mit Teilnehmer_innen anhand von interaktiven Methoden die Bedeutung von Zivilcourage und wie diese in den Alltag eingebunden werden kann.

ab 5 Personen

Dauer: ca. 100 Min

Bundesländer: alle

Zielgruppe: alle

Kontakt

Herr Carlos Gauna oder Frau Birgit Fetty

Web: www.grenzenlos-trainings.at

E-Mail: trainings@grenzenlos.or.at

Telefon: (+43) (0)1 315 76 36

PH Salzburg

Es wird jährlich ein Fortbildungsprogramm für das jeweilige Schuljahr ausgeschrieben; aus dem Jahr 2018/19 z.B. zu den Themen Holocaust Erinnerungskulturen oder Migration und Schule.

Fortbildungsprogramm: https://www.phsalzburg.at/fort-und-weiterbildung/

Kontakt

Mag. Adelheid Schreilechner, Lehrgangsleiterin

E-Mail: adelheid.schreilechner@phsalzburg.at

Tel.: 0662-6388-3046

PH Oberösterreich

Workshop: Sachtexte verstehen durch grafisches Strukturieren

Referentin: Mag. Julia Krapf

PH-Oberösterreich

Institut Fortbildung & Schulentwicklung II

4020 Linz, Kaplanhofstraße 40

julia.krapf@ph-ooe.at

Tel. +43 (0) 664 41 52 544

Umfang: 1 Halbtag

Inhalt: Komplexe Sachtexte können Schüler/innen besser verstehen, wenn sie mit grafischen Strukturen arbeiten. Die Teilnehmer/innen erfahren, wie sie Schüler/innen dazu befähigen, die entscheidenden Schlüsselwörter aus einem Text heraus zu filtern und diese im Anschluss grafisch darzustellen.

Zielgruppe: alle Lehrkräfte

 

Workshop: Darstellendes Spiel

Referent: Mag. Franz Mittendorfer

franz.mittendorfer@ph-ooe.at

f_mittendorfer@hotmail.com

Tel. 0732 / 7470 7332 (PH-OÖ, dienstags)

Tel. 07612 / 64 381 (BG/BRG Gmunden)

Umfang: ab einem Halbtag aufwärts möglich

Inhalt: Grundlegendes zum szenischen Spiel, Wahrnehmung, Interaktion, Impro-Theater, Schattenspiel etc.

Zielgruppe: Für LehrerInnen aller Schultypen (v.a. ab 10 Jahren)

 

Bundesländer: Oberösterreich

„ACHTUNG STÖRUNG“ – Umgang mit herausfordernden Situationen im Unterricht

Pädagogische Hochschule Steiermark

Sekundarstufe

Format: 1 Halbtag

Gruppengröße: 25

Inhalt:

Im Seminar angesprochen werden folgende Themenbereiche:

  • Disziplin- und Classroom-Management
  • Als Fähigkeit, Unterrichtsstörungen differenziert wahrzunehmen
  • Unterrichtsstörungen auf dem Hintergrund eines fundierten Erklärungswissen zu analysieren
  • in Störungssituationen angemessen zu reagieren
  • durch systematische Prävention vorzubeugen

Ziele: Mit herausfordernden Situationen im Unterricht umgehen können

Bundesländer: Steiermark

Kontakt

Mag. Erich Sammer

E-Mail: erich.sammer@phst.at

Jugend und Kulturzentrum Explosiv

Referent für ARGE Jugend zu Themen wie Musik und Gewalt.

Zusammenhang Musik, Gewalt und jugendlicher, politischer Extremismus

Zielgruppe: alle

Dauer: Auf Anfrage

Bundesländer: Steiermark

Kontakt

Rene Molnar

Web: www.explosiv.at/contact

E-Mail: gf@explosiv.at

Telefon: +43 (0) 676 347 80 24

Open Space

OPEN SPACE wurde 2013 gegründet und ist ein Sozialverein, welcher Jugendlichen eine soziale und kulturelle Plattform bietet.

Neben Workshops für Schüler*innen bietet OPEN SPACE auch SCHILF an.

Themen:  breites Spektrum von Diversität, Asyl und Migration, Recht und Politik, Religion bis hin zu Umweltthemen, Ernährung, Cybermobbing, Gefahren im Netz und Konfliktmanagement!

Gruppengröße: max. 100 Personen

Bundesländer: Steiermark, auf Anfrage hin österreichweit.

Dauer: Im Durchschnitt zwischen 2 – 4 Stunden.

Zielgruppe: Lehrer*innen aller Schultypen, jedoch eher ratsam erst ab nach der Volksschule anzusetzen.

Kontakt

Frau Mag.a Mirjam Resztej und Stephanie Lukas

Web: https://www.openspace.co.at/allgemein

E-Mail: workshop@openspace.co.at

Telefon:  +43 664 86 00 116

Verein Rede.Wendung

Schwerpunkt Zivilcouragetrainings, Mobbingprävention und Gewaltfreie Kommunikation

Dauer: Vor allem für die „Mutprobe“: Wochenendseminare oder 5 Termine á 3,5 Stunden. Aber auch kürzere Einheiten sind möglich.

Bundesländer: Steiermark und Burgenland

Zielgruppe: alle

Workshopreihe „Mutprobe“: Themen:  als Wochenendseminar

  • Selbstreflexion des eigenen Konfliktverhaltens und Erweiterung des persönlichen Handlungsrepertoires
  • STOP – orientierte Interventionen um Gefahrensituationen zu entschärfen und Situationen zu unterbrechen
  • Dialogorientierte Interventionen: wie erreiche ich „Marsmenschen“
  • Übung und Integration in den Alltag

Kontakt

Sigrid Müller (Biobäuerin, eingetragene Mediatorin, Lebens und Sozialberaterin, freie Trainerin und Mitglied bei Gewaltfrei Austria)

Web: www.berani.at // www.rede.wendung.at

E-Mail: sigrid_mueller@ymail.com

Telefon: 0699/19039312

Mira Palmisano (Biobäuerin in der Weststeiermark, Zivilcouragetrainerin, Erlebnis und Theaterpädagogin, DIin der Landwirtschaft)

E-Mail: mira.palmisano@gmx.at

Telefon: 0650/8403823

Antidiskriminierungsstelle Steiermark

Themen: Diskriminierung im Allgemeinen (Diskriminierungsgründe, Sensibilisierung, rechtliche Möglichkeiten, Intervention, Fälle der Teilnehmenden) und Hass im Netz

Dauer: im Schnitt 2-3 Std.

Zielgruppe: alle

Bundesländer: Steiermark

Kontakt

Alisa Herzog

Web: www.antidiskriminierungsstelle.steiermark.at

E-Mail: buero@antidiskriminierungsstelle.steiermark.at

herzog(at)antidiskriminierungsstelle.steiermark.at

Private PH der Diözese Linz

Angebot zu den Themen (Fortbilung):

  • Persönlichkeit und Professionalität
  • Soziale Kompetenz
  • Diversität
  • Unterrichtsgestaltung
  • Grundkompetenzen
  • LeseArt – Lesen in allen Fächern
  • NOSt – Neue Oberstufe
  • GTS – Ganztägige Schulformen

Medienbildung:

  • Digitale Kompetenzen stärken und fördern
  • Interaktive Tafel effektiv einsetzen
  • Tablets im Unterricht
  • Lernplattformen optimal nutzen
  • Mathematik/Englisch/Deutsch digital
  • Medien in der Volksschule

Kontakt

Web: www.phdl.at/studium/fortbildung/schilfschuelf/

 

Gillhofer Maria, Mag. Prof. – Leitung SCHILF/SCHÜLF Koordination

E-Mail: maria.gillhofer@ph-linz.at

Telefon: +43 732 77 26 66-4661

 

Reindl Bettina, BEd – SCHILF/SCHÜLF Koordination: Medienbildung

E-Mail: bettina.reindl@ph-linz.at

Telefon: +43 732 77 26 66-4702

Z.I.M.T

Zentrum für Interreligiöses Lernen, Migrationspädagogik & Mehrsprachigkeit

„In unserer globalisierten und von Mobilität geprägten Gesellschaft finden Lernen und Lehren in einem Umfeld statt, das durch sprachliche, kulturelle, soziale und religiöse Diversität gekennzeichnet ist.

Wir wollen mit diversitätsorientierter Qualitätsentwicklung und Professionalisierung in Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Beratung und Forschung einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit und zu einem konstruktiven und friedlichen Zusammenleben von Menschen leisten“

Kontakt

Web: zimt.ph-linz.at

E-Mail: zimt@ph-linz.at

Telefon:  +43 732 77 26 66-4747

Adresse: Salesianumweg 5, A-4020 Linz, Gebäude B, 2. UG

Knackpunkt Salzburg

Themen: Menschenrechte von Menschen mit Behinderung, Arten von Behinderung, soziales und medizinisches Modell von Behinderung, Inklusion, Wording, Lage der Menschen mit Behinderung in Ö, Barrierefreiheit, Selbstbestimmung, etc.
Anmerkung: Bei Bedarf kann auch Sensibilisierungsarbeit über Knackpunkt angeboten werden

Dauer: je nach Wunsch 2 Stunden, halbtägig oder ganztägig dauern. Bei ganzen Tagen gibt es meistens eine Sensibilisierung der Teilnehmer*innen mit Rollstühlen, Sehbehinderungsbrillen und Ohrstöpsel (Simulation von Höreinschränkungen)

Bundesländer: Salzburg

Kontakt

Mag.a (FH) Monika E. Schmerold

Web: www.barrierefreifueralle.at

E-Mail: barrierefreifueralle@gmx.at

Telefon: 0680 11 040 22

Pluralität leben

Caritas Missing Link, Caritas Wien

Interaktive Workshops für LehrerInnen und Schulklassen, umF oder Jugendgruppen zu folgenden Themen: Vorurteile, Zivilcourage, Antirassismus, Demokratie, Vielfalt, Flucht und Asyl sowie Sexismus und Rollenbilder. Alle Themen werden altersgerecht aufbereitet und mittels Diskussionen, Übungen, Rollenspielen, Kurzvideos usw. mit den Beteiligten reflektiert.

Bundesländer: Wien, Niederösterreich

Umgang mit Vorurteilen

Caritas Missing Link, Caritas Wien

Was sind Vorurteile? Wie entstehen sie? Wie kann man ihnen entgegnen? Ziele sind die Reflexion eigener Vorurteile sowie das Erproben wirksamer Reaktionen in vorurteilsbehafteten Situationen. Mit Hilfe von Rollenspielen und theoretischen Inputs werden Strategien und Argumente gegen Stammtischparolen entwickelt.

Bundesländer: Wien, Niederösterreich